| 16.03 Uhr

Maysweg
Essen wie Dschingis Khan im Gewerbegebiet

St. Tönis: Strukturwandel am Maysweg
St. Tönis: Strukturwandel am Maysweg FOTO: jps
Tönisvorst/Kempen. Im Tönisvorster Gewerbegebiet Maysweg öffnet am 23. August das größte China-Restaurant der Region mit ca. 320 Plätzen. Im "Oriental Garden" bietet Familie Yeh chinesische, japanische und mongolische Küche. Das Gewerbegebiet in St. Tönis wird zur Erfolgsgeschichte. Von Jan Popp-Sewing




Strukturwandel am Niederrhein: Auf dem alten Kress-Gelände in St. Tönis, wo bis ins Jahr 2000 noch ausschließlich Textilien veredelt wurden, ist ein bunt durchmischter Gewerbepark entstanden. Mit dem gerade laufenden Einzug des Restaurants "Oriental Garden" in die ehemalige Kress-Registratur ist nun der erste 18.000 Quadratmeter große Bauabschnitt fertig.

"Damit sind die Flächen zur Straße hin praktisch komplett vermietet", sagt Stephan van der Kooi, dessen Immobilienunternehmen aus Kempen das 52.000 Quadratmeter große Gelände 2012 gekauft hat und es nun Stück für Stück entwickelt. Die Anmietung der kernsanierten Registratur durch die chinesischstämmige Familie könnte zum Glücksfall für das Gewerbegebiet werden.

Denn bislang fehlte dem Konglomerat aus Gewerbe und Dienstleistern ein Frequenzbringer, der regelmäßig Neukunden an den Maysweg führt. Genau diese Funktion könnte jetzt das Gastro-Unternehmen mit Filialen u.a. in Düsseldorf, Duisburg und Essen übernehmen.

Zu den rund 200 Plätzen im Restaurant mit seiner historischen Backsteinfassade kommen noch circa 120 Plätze im Außenbereich - mit Blick auf das 400.000 Liter Wasser fassende Betonbecken, das nun erstmal gesäubert und dann wieder gefüllt wird.

Ein schickes Restaurant dieser Größe kann natürlich nur funktionieren, wenn es auch Kunden aus den umliegenden Städten anlockt.

Im Gewerbepark Maysweg sind zum Beispiel Textilveredler, ein Fitnessstudio oder eine Filiale von Tierfutter-Spezialist Hitzegrad angesiedelt. Großer Vorteil dieser Lage: Parkplätze sind zur Genüge vorhanden.

Die Firma Immobilien Kooi plant nun, auch die restlichen Hallenflächen auf dem Gelände herzurichten und zu vermarkten. Eine eigene Homepage gibt es auch:
www.mayswerk.nrw

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maysweg: Essen wie Dschingis Khan im Gewerbegebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.