| 10.17 Uhr

Ein Helau auf "Ferdi, den König vom Heyerdrink"

Ein Helau auf "Ferdi, den König vom Heyerdrink"
Als „König vom Heyerdrink“ strahlt Ferdi zwischen Prinz Rainer und Ihrer Lieblichkeit Angelika. Links Pagin Simone und Geschäftsführer Jürgen „Mozart“ Brockmeyer. FOTO: Axel Küppers
Kempen. Prinz Rainer I. und Ihre Lieblichkeit Angelika I. besuchten am Sonntag mit ihren Pagen Christoph und Simone sowie ihrem Gefolge das Von-Broichhausen-Stift. Unter großem Helau zogen die Tollitäten in den Saal des Seniorenheims ein, wo Jürgen Brockmeyer die Tollitäten begrüßte.

"Es ist ein schöner Brauch und ehrt die Regenten, dass sie ein Herz für die Senioren unserer Stadt haben und zu uns kommen", sagte der Geschäftsführer der Hospital-Stiftung, Trägerin der beiden Seniorenheime Von-Broichhausen- und St. Peter-Stift. Im St. Peter-Stift sind Rainer und Angelika am Dienstag zu Gast.

Im Von-Broichhausen-Stift überreichte der als Mozart verkleidete Geschäftsführer den Regenten eine Ferdi-Praline aus dem Café Peerbooms.

Das Kempener Original Ferdi Küsters lebt im Von-Broichhausen-Stift und ist dem Brauchtum und insbesondere dem Karneval gegenüber sehr aufgeschlossen. "Man sieht, dass es dir hier gutgeht", bemerkte Karnevals-Präsident Heinz Börsch in Anspielung darauf, dass Ferdi über beide Wangen strahlte.

"Du bist der König vom Heyerdrink", setzte der Prinz noch einen drauf. "Rot und Blau - Kempen helau", rief Moderator Börsch den Seniorinnen und Senioren im Café Klatsch des Von-Broichhausen-Stiftes zu. Wie immer waren die Bewohnerinnen und Bewohner begeistert von den Darbietungen von Prinzengarde, Stadtgarde, Tanz- und Musikgruppen, Gardepänz etc..

Neben Orden und herzlichen Worten gab es für Petra Merkens, der guten Seele des Stiftes, einen prinzipalen Blumenstrauß - natürlich in den Stadtfarben Rot und Blau.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Helau auf "Ferdi, den König vom Heyerdrink"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.