| 10.54 Uhr

Adolf Tegtmeier Revue in Kempen
“Bleiben’se Mensch!“

Adolf Tegtmeier Revue in Kempen: “Bleiben’se Mensch!“
Engelbert Decker schlüpft in die Rolle des Adolf Tegtmeier. FOTO: www.engelbertdecker.de
Kempen. Ein Pflichttermin für Adolf Tegtmeier-Freunde: Die Reihe "samstags halb5" im Haus Wiesengrund widmet dem legendären Humoristen einen ganzen Nachmittag. Die Adolf Tegtmeier Revue "Bleiben´se Mensch" beginnt am Samstag, 18. März, um 16.30 Uhr.

Jürgen von Manger zählte seit den 1960er Jahren zu den populärsten deutschsprachigen Humoristen. Bekannt wurde er nicht zuletzt durch die von ihm entwickelte und über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren verkörperte Kunstfigur des "Adolf Tegtmeier", durch den er mit Ruhrgebietsdialekt, Sprachwitz und unbestechlich banaler Logik die Menschen, den Alltag und die Geschehnisse seiner Zeit persiflierte.

Dr. Engelbert Decker schlüpft in die Rolle des Adolf Tegtmeier und charakterisiert sein unbedarftes und von äußeren Konventionen befreites Reden und Handeln mit Schlitzohrigkeit, Selbstironie und unerschütterlicher Selbstsicherheit. Gero Meißner unterstützt die grammatikalischen Regelbrüche, sprachlichen Finten und Doppeldeutigkeiten musikalisch.

Karten gegen eine Gebühr von fünf Euro sind erhältlich bei den bekannten Vorverkaufs-stellen. Die Altenhilfe Kempen bietet wie gewohnt einen Fahrdienst an. Anmeldung und Karteninfo unter Telefon 02152/14940.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Adolf Tegtmeier Revue in Kempen: “Bleiben’se Mensch!“


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.