| 14.39 Uhr

Betrug am Telefon

Kreis Viersen. Die Polizei warnt davor, auf fernmündliche Gewinnversprechen hin Vorauszahlungen vorzunehmen.

Am Montag, 11. Januar, erstattet ein 64-Jähriger aus dem Kreis Viersen bei der Polizei Anzeige wegen Betruges. Seit mehreren Tagen erhielt er Anrufe mit Gewinnversprechen. Eine unbekannte Frau teilte ihm mit, er habe einen fünfstelligen Geldbetrag gewonnen. Für die Auszahlung sei allerdings erforderlich, dass er neun Geschenkkarten einer großen Onlineversandfirma erwerbe und die Nummern der Anruferin mitteile.

Dies tat der Angerufene. Einige Zeit später kamen dem Geschädigten Zweifel an der Angelegenheit und er erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese warnt: "Lassen Sie sich nicht auf derartige Absprachen ein. Zahlen Sie nicht auf ein bloßes Gewinnversprechen hin Geld an Unbekannte aus oder übermitteln Gutscheinkartencodes an Unbekannte, die diese indirekt zu Geld machen können. Wenden Sie sich im Zweifel an die Polizei, die Ihnen entsprechende Informationen zu diesen unlauteren Machenschaften geben wird und Ihre Anzeige entgegennimmt."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Betrug am Telefon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.