| 13.07 Uhr

Neue Schau: Was von Krefelder Firmen in die Welt hinausgeht
Willkommen bei Tüftlern und Erfindern

Neue Schau: Was von Krefelder Firmen in die Welt hinausgeht: Willkommen bei Tüftlern und Erfindern
Freuen sich auf viele neugierige Besucher: Krefelds Marketingchef Uli Cloos und seine Mitarbeiterin Melanie Stumpen erlauben im romantischen „Produkthaus“ Einblicke in die Innovationskraft der Seidenstadt. FOTO: Müller
Krefeld . Was wird alles in Krefeld erfunden, entdeckt und produziert? Eine überraschende Aktion gibt verblüffende Einblicke. Von Ernst Müller

 

Das Haus selbst ist bereits einen Besuch wert: Stuck an den Decken, Jugendstilverzierung im Fensterglas und ein romantisch eingefasster Garten.


 "Die leer geräumte Wohnung im Erdgeschoss wird für vier Wochen zur Made-in-Krefeld-Zentrale", kündigt Krefelds Marketingleiter Uli Cloos voller Vorfreude an:


Vom 27. April bis zum 21. Mai präsentiert das Stadtmarketing hier am Albrechtplatz 15 die innovativen Produkte, die Krefelds Firmen herstellen und vielfach in alle Welt liefern.
Jeden Donnerstag von 14 - 18 Uhr und jeden Samstag von 14 - 19 Uhr können sich die Besucher im sogenannten "Krefelder Produkthaus" umschauen.


Im Bibliotheksraum stößt der Besucher dabei auf nicht weniger als 17 Bildschirme, von denen jeweils Video-Clips von 65 Sekunden Länge ablaufen. "Darin erklären Menschen aus Krefeld, an welchen tollen Produkten sie arbeiten", erläutert Cloos. Das öffnet den Besuchern die Augen, warum Krefeld ein attraktiver Wirtschaftsstandort ist.


Untermauert wird dieser Eindruck von einer Auflistung aller 7000 Patente, die jemals in der Seidenstadt angemeldet wurden. "Da ist manch Tolles und auch Skurriles dabei", weckt Cloos die Neugier. Damit die unendlich erscheinende Abfolge auch aufgeführt werden kann, musste die Schrift winzig klein ausfallen. Aber keine Sorge: Lupen liegen bereit.


Zusätzlich zu der verblüffenden Ausstellung haben Cloos und seine Mitarbeiter einen ganzen Strauß von Events organisiert. Dazu gehören ein Poetry-Slam, eine Gin-Verkostung, ein Tango-Schnupperkurs, ein Bier-Seminar, Lesungen, Bilderausstellungen und einiges mehr. Diese Zusatzveranstaltungen sind in einem Flyer zusammengestellt, der an öffentlichen Stellen ausliegt. Bei vielen dieser Zusatzveranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.


Hintergrund der ganzen Aktion "Krefelder Produkthaus" ist die umfassende Marketingstrategie "Krefelder Perspektivwechsel", die sich seit 2015 bis ins Jahr 2023 hinzieht. Alle zwei Jahre steht sie unter einem anderen Thema.

Jetzt 2017 startet das Thema "Innovative Produkte". Dazu zählen beispielsweise textile Fußballstadienbedachungen der VerseidagIndutex GmbH oder auch hochwertige Lautsprecher der Dr. Kurt Müller GmbH aus Hüls. Es soll deutlich werden, wie Krefelder Firmen und Berufstätige die Märkte bereichern.


Die Wohnung am Albrechtplatz 15 hat dem Marketingamt übrigens der wohlwollende Besitzer für die vier Wochen Ausstellungszeit kostenlos überlassen. Damit leistet er seinen Beitrag zum "Perspektivwechsel".


Infos: www.krefelder-perspektivwechsel.de