| 10.02 Uhr

10000 Euro für den Kinderschutzbund
Rekorderlös beim Charity Run

10000 Euro für den Kinderschutzbund: Rekorderlös beim Charity Run
FOTO: Kinderschutzbund
Krefeld. Ein Riesenerfolg war der 14. Charity Run in diesem Jahr im Krefelder Stadtwald. Bei perfektem Laufwetter gingen wieder rund 1.000 Läuferinnen und Läufer jeder Altersklasse an den Start, um für den guten Zweck die persönlich beste sportliche Leistung abzugeben.

 

Denn der Erlös der Veranstaltung ist wieder für die vielfältige Arbeit des Kinderschutzbundes in Krefeld bestimmt. In diesem Jahr kam dank Startgelder und zahlreicher Spenden ein Rekorderlös in Höhe von 10.000 Euro zusammen.

"Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg", sind sich die Organisatoren Kinderschutzbund-Vorsitzende Birgit August, Ursula Ellerich sowie Frank Grubert, Rolf und Torsten Klupsch von KTSV Preussen Krefeld und Preussen Krefeld Leichtathletik e.V. einig.

Sie und noch viele andere aus dem Vorbereitungsteam haben ein Jahr lang den Lauf akribisch organisiert und vorbereitet. Mit viel Liebe zum Laufsport und zum Kinderschutzbund.

Das Geld kommt nun allen Kindern der Beratungsstelle bei sexuellem Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung zu Gute. Birgit August bedankt sich bei allen Teilnehmern: "Wir haben die teilweise 25 Jahre alten Möbel ersetzt und den Beratungszimmern eine Frischekur verordnet. Auf die Kinder warten auch neue Spiele und Bücher. Das hätten wir sonst nicht möglich machen können."

Wer im nächsten Jahr mit dabei sein will, kann bald trainieren. Der Termin steht bereits fest: Am Sonntag, 30. Juni 2019, startet die Familienveranstaltung wieder im Stadtwald.