| 15.04 Uhr

Lewerentz- und Gerberstraße
Polizei und Zoll überprüfen Problemhäuser

Zwei Mehrfamilienhäuser wurden überprüft
Zwei Mehrfamilienhäuser wurden überprüft FOTO: samla
Krefeld. Heute Morgen haben Mitarbeiter der Stadt Krefeld zwei Mehrfamilienhäuser an der Lewerentzstraße und der Gerberstraße überprüft. Bei der Kontrolle ging es unter anderem darum, ob bau-, brand-, und melderechtliche Bestimmung eingehalten werden.

 

Die Polizei Krefeld und der Kommunale Ordnungsdienst haben den Einsatz im Rahmen des "Präsenzkonzeptes Innenstadt" unterstützt und für den sicheren Ablauf gesorgt.

Mitarbeiter des Fachbereichs Bauaufsicht der Stadtverwaltung haben sich dabei auch einen Gesamteindruck bezüglich der Sicherheit im Allgemeinen und der Nutzungen verschafft. Aufgrund erheblicher Brandschutzmängel (fehlende Rettungswege) wurde im Gebäude an der Gerberstraße die weitere Nutzung der Flügelwohnungen und des Dachgeschosses untersagt.

Zwei Erwachsene und drei Kinder wurden in städtischen Notunterkünften untergebracht. Der Eigentümer wird über die Feststellungen und Maßnahmen informiert. Gegen ihn werden nun ordnungsbehördliche Maßnahmen eingeleitet.

Die Untersuchung des Gebäudes an der Lewerentzstraße ergab keine akute Gefährdung. Dort wurde jedoch die ungenehmigte Nutzung der Dachgeschosswohnungen festgestellt. Gegen den Eigentümer werden auch hier ordnungsbehördliche Maßnahmen veranlasst.

An den Einsätzen waren rund 25 städtische Mitarbeiter sowie 35 Polizisten und mehrere Zollbeamte beteiligt. Beide Einsätze verliefen friedlich, alle Bewohner verhielten sich kooperativ. Es gab keine Hinweise auf Straftaten.