| 17.44 Uhr

Neues Volkswagenzentrum von Tölke und Fischer
Neun Millionen-Investition feiert Eröffnung

Feier im neuen Volkswagen Zentrum
Feier im neuen Volkswagen Zentrum FOTO: Matthias Heiser
Krefeld. Am Sonntag von 11 bis 17 Uhr feiert das neue Volkswagen Zentrum von Tölke und Fischer an der Gladbacher Straße 345 seine Eröffnung. Rund 500 geladene Gäste durften am Freitagabend schon mal reinschnuppern.


Gut 24 Monate haben die Bauarbeiten am Tölke und Fischer-Standort gedauert. Dabei liefen Verkauf, Wartung und Reparaturen weiter. Eine Riesenaufgabe liegt hinter dem Autohaus-Team. "Das war eine Operation am offenen Herzen", so Tölke und Fischer-Geschäftsführer Michael Webels.
Von Jan Popp-Sewing

"Das hat so gut geklappt, weil der Töfi-Spirit immer da war", bedankte sich Geschäftsführer Markus Tölke bei den Mitarbeitern.

Nun ist das neue Volkswagenzentrum fertig - eine Investition von rund neun Millionen Euro in den Standort Krefeld ist getätigt. Das wurde am Freitagabend zusammen mit Geschäftspartnern und Kunden gefeiert. Hausherr Günther Ranz, Markengeschäftsführer VW bei Tölke und Fischer (und damit der Hausherr), unterstrich die vielen Vorteile des architektonisch ansprechenden Neubaus: Kürzere Wege, mehr Platz - und das nicht nur zur Präsentation der Neuwagen und hochwertigen Gebrauchtwagen.

Das Volkswagen Zentrum kann jetzt auch rund 170 Mietfahrzeuge anbieten. Hoher Wert wurde auf die Digitalisierung und Vernetzung gelegt. Günther Ranz: "Töfi wird digital, bleibt aber persönlich".

Aus Wolfsburg war Emmerich Engels angereist, der Leiter der VW Handelsorganisation Deutschland. Sein Statement: "Es ist für mich nicht alltäglich, einen solchen Neubau zu sehen, ich finde es grandios!"
Architekt Hans Günter Niehues und VW-Bauberaterin Izabella Wiskulska hörten es mit Freude.

Locker und charmant moderierte Angela Jolie Wadenpohl den Abend.
Den Abschluss bildete ein Auftritt der Grupe "Dance Industry", bekannt aus "Got to dance" (Pro7). In Anzügen mit bunten, stakkatohaft blinkenden Lichtern schwangen sich die Tänzer zu elektronischen Beats über die Töfi-Bühne. Nach reichlichem Applaus gaben die Österreicher noch eine Zugabe.