| 09.51 Uhr

„Murmelstudie“ kontert Weihnachtsmarktkritik

„Murmelstudie“ kontert Weihnachtsmarktkritik
FOTO: Stadt Krefeld
Krefeld. Das Krefelder Stadtmarketing kontert die Weihnachtsmarktkritik von "Testberichte.de" humorvoll mit einer ausgefallenen "Murmelstudie". Von Jörg Zellen


In einer mehr als zweifelhaften Studie von "Testberichte.de" schnitt der Krefelder Weihnachtsmarkt schlecht ab. Deutschlandweit landete er auf dem vorletzten Platz - dies war Rang 76. Nicht nur in der Seidenstadt erregte sich Unmut gegen die Bewertung und die Art, wie diese zustande kam.

Uli Cloos, Leiter des Stadtmarketings, stellt klar: "Wir haben bei uns zwei verschiedene Märkte, den traditionellen Crefelder Weihnachtsmarkt und das "Made in Krefeld" Special. Dieses Ranking ist von vorne bis hinten Quatsch." 
Cloos und seine Mitstreiter wollten die Kritik auf humorvolle Weise kontern - mit einer "Murmelstudie".

Besucher, die Gefallen am vorweihnachtlichen Treiben rund um die Dionysiuskirche finden, können dies mittels einer Murmel, die sie in ein Glasgefäß werfen, bekunden. Bis Freitag kamen weit mehr als 1000 Murmeln zusammen. "Die Aktion zeigt uns, dass wir in Krefeld auf dem richtigen Weg sind", freut sich Cloos.