| 16.49 Uhr

Neues Portal
Lieblingsorte am Niederrhein gesucht

Neues Portal: Lieblingsorte am Niederrhein gesucht
Freuen sich auf Niederrhein-Geheimtipps: Claire Neidhardt (Stadtmarketing), Projektleiter Tobias Schmitz, Tina Altmann (Tattoo Studio Seven Eleven) und Stadtmarketing-Chef Uli Cloos FOTO: jps
Krefeld/Kreis Viersen. Viele Orte haben Flair und Geschichte, werden es aber nie in einen Reiseführer schaffen. Das Project "Local Emotion am Niederrhein" sucht nach Bildern und Beschreibungen genau dieser Plätze, um sie einem großen Publikum online darzustellen. Die Stadt Krefeld macht mit. Von Jan Popp-Sewing

Ein versteckter Garten, ein Hinterhof-Café, eine Mühle inmitten von Feldern - es sind solche "Geheimtipps" auf die die Macher des Projekts spekulieren. "Der Niederrhein steckt voller Überraschungen. Vieles ist kantig, aber auch besonders reizvoll. Durch das Portal soll man eintauchen können in die DNA des Niederrhein und der Stadt Krefeld", sagt Krefelds Stadtmarketing-Chef Uli Cloos.

Partner des durch Landes- und EU-Fördergelder finanzierten Projekts sind die Städte Krefeld und Gladbach, die Niederrhein Tourismus Gmbh sowie der Naturpark Schwalm-Nette und die Entwicklungsagentur Wirtschaft.

Ganz nebenbei hofft man, dass das Portal sich zu einer Kommunikationsplattform entwickelt, die Touristen und langjährige Niederrheiner miteinander und untereinander vernetzt.

Wer bis Dezember Bilder/Texte zu einem Lieblingsort postet und  besonders viele "gefällt mir"-Klicks anderer Seiten-Besucher einheimst, kann übrigens typisch niederrheinische Preise gewinnen, wie eine geführte Tour auf einen "Premium-Wanderweg" im Naturpark Schwalm-Nette.

Die Vorstellung des Projekts fand an einem besonderen Ort in Krefeld statt, der auch einen Platz im Portal verdient hätte: An der Dießemer Straße 166, wo an einem begrünten Innenhof das Restaurant UnterVegs, das Tattoo-Studio Seven Eleven, der Friseursalon Schnittschwestern und ein Labor liegen.

Das Portal hat die Adresse:

www.lieblingsplatz-niederrhein.de