| 14.48 Uhr

Erste Tests angelaufen
Krefelder Labor sucht Fipronil-Eier

Erste Tests angelaufen: Krefelder Labor sucht Fipronil-Eier
Symbolfoto FOTO: birgitH / pixelio.de
Krefeld. Das Krefelder Chemische und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) hat mit dem Test von Eiern aus ganz NRW auf Belastungen mit dem Pflanzenschutzmittel Fipronil begonnen. Von Jan Popp-Sewing

Eigentlich ist das Veterinäruntersuchungsamt Münster dafür zuständig, doch dort reichten die Kapazitäten bei weitem nicht mehr aus. Das meldet die Deutsche Presseagentur (dpa). Getestet werden Eier von nordrhein-westfälischen Hühnerhöfen aber auch solche aus den nahen Niederlanden.

Bislang haben die Tester in den NRW-Proben kein Fipronil gefunden. Münster und Krefeld können täglich Proben von insgesamt bis zu 480 Eiern untersuchen.

Angeliefert werden die Eier aus 160 Packstationen aus ganz NRW. In Holland wurden bislang in 28 Betrieben belastete Eier gefunden. In Deutschland sind aktuell vier Betriebe betroffen, jedoch keiner in NRW.

Erste Ergebnisse des Krefelder Labors sollen Mitte der Woche vorliegen.