| 21.12 Uhr

Studenten entwickeln Spitzentechnologie
Kühlschrank steuern über das Internet

Krefeld (red). Ein unscheinbarer Kühlschrank. Aber versehen mit elektronischen Aufbauten kann das Teil den Forschungstransfer zwischen der Hochschule Niederrhein und den kleinen Betrieben der Region stärken. Von Ernst Müller

Unter Anleitung von Prof. Dr. Claus Brell vom Fachbereich Wirtschaftsinformatik bearbeiten Studierende das Thema „smart Home“. Dabei entwickeln sie eine internetbasierte Kühlschranksteuerung.

So erarbeiten die Studenten André Delbos und Bernhard Steffens ein System, dass es erlaubt, vom heimischen PC und vom Smartphone den Kühlschrank über das Internet ein und auszuschalten. Dabei ist weder ein Eingriff in die Elektrik des Kühlschranks noch ein Zugang ins interne Netz des Kühlschrankbesitzers erforderlich. Ermöglicht wird dies durch ein sogenanntes 3-Tier-Modell, das zugleich die Möglichkeiten für Hacker, das eigene Netz anzugreifen, minimiert.

Die Studenten Tri Jan Tran Anh und Lukas Voland arbeiten daran, die Temperatur des Kühlschranks über das Internet zu überwachen. Dies ist für Gär- oder Reifeprozesse interessant.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)