| 10.31 Uhr

Jecke Kostümtrends 2019

Jecke Trends für 2019
Jecke Trends für 2019 FOTO: Strücken
Krefeld. Was tragen die Närrinnen und Narren in diesem Jahr während der fünften Jahreszeit? Der Stadt Spiegel schaute sich beim Karnevalsservice Bastian in Uerdingen um. Wir sagen Ihnen, was die Trends für Jecke, Jeckinnen und süße Nachwuchsjecke 2019 sind. Von Jörg Zellen


Und immer wieder diese eine Frage: Was werde ich zu Karneval? Kennen Sie das auch? Im Keller schlummern meist die verrücktesten "Prachtstücke" der vergangenen Jahre. Aber man möchte ja auch nicht jedes Mal das selbe Kostüm tragen, sondern mit der Zeit gehen.

Der Stadt Spiegel kann helfen. Die jecken Trends 2019, also das, was Närrin, Narr und Nachwuchs-Narr während der kommenden fünften Jahreszeit tragen, haben wir uns vom Fachmann geholt. 

Kurt Bastian ist Inhaber des gleichnamigen Karnevalservice in Krefeld-Uerdingen. "Natürlich gibt es Kostüme, die zeitlos sind und die sich immer wieder großer Beliebtheit erfreuen", weiß er und ergänzt: "Aber im Trend ist auf jeden Fall auch, sich immer zu verändern."

Mehr als ein Jahr vor "Fastelovend" besucht er mit seiner Frau die Spielwarenmesse in Nürnberg, wo sich auch die Kostümhersteller und -lieferanten präsentieren. "Klar, man übernimmt einige vermeintliche Trends. Aber unsere Kunden kennen wir persönlich am besten und wir wissen, was sie mögen", sagt Ines Bastian. Nach diesem Motto wird für das jecke Folgejahr bestellt. Entscheidend ist: Die Qualität muss stimmen.

In 2019 sind es vor allem bunte, teils exotische Kreationen, die von den Damen bevorzugt werden. "Freaky-bunte Bilder und Motive, eine Art Picasso-Dress, sind bei den Närrinnen ganz weit oben in der Beliebtheitsskala", weiß Kurt Bastian. Einhörner und vor allem Flamingos sind ebenfalls gefragt.

Nicht minder angesagt - auch bei den Herren - ist der "Kölsche Look" in Rot und Weiß. "Köln ist für uns Niederrheiner das jecke Mekka." 

Seit Wochen nachbestellen müssen die Bastians übrigens "Steampunk"-Outfits für beide Geschlechter. Der viktorianische Kleidungsstil gepaart mit Elementen aus dem Zeitalter der dampf- und zahnradgetriebenen Mechanik ist der Renner in diesem Jahr. "Dank zahlreicher Accessoires ist der Fantasie keine Grenze gesetzt." 

Und was tragen die ganz jungen Jecken diesmal? "Es ist manchmal erstaunlich, aber der Räuber Hotzenplotz ist zurückgekehrt auf die karnevalistische Bühne"; berichtet Kurt Bastian, zeigt dann aber sogleich auf die plüschigen Tierkostüme: "Die gehen immer - und sie halten die Zwerge schön warm."