| 10.51 Uhr

Hubschrauber-Einsatz wegen Metalldiebstahl

Hubschrauber-Einsatz wegen Metalldiebstahl
FOTO: Symbolfoto: MIK NRW / J. Tack
Krefeld. Heute Nacht hat die Polizei einen Mann festgenommen, der zuvor Edelmetall aus mehreren Eisenbahnwagen in Linn entwendet hatte. Bei der Suche nach möglichen Mittätern wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt.

 

Um 1:45 Uhr meldete sich ein Anwohner des Türkenbruchs bei der Polizei, weil er Metall- und Fahrzeuggeräusche von den nahegelegenen Gleisen gehört hatte. Daraufhin suchten Polizeibeamte die Gleise an der Carl-Sonnenschein-Straße in Richtung Berliner Straße ab. Hierbei trafen sie auf einen 41-jährigen Mann, bei dessen Durchsuchung sie mehrere Edelmetallteile sicherstellten, die aus den geparkten Waggons stammten.

Da es sich um sehr schwere Edelmetallteile handelt, vermuteten die Beamten Mittäter. Aus diesem Grund wurde ein Hubschrauber zur weiteren Suche eingesetzt. Innerhalb der Fahndung konnten keine weiteren Personen angetroffen werden.

Der 41-jährige Tatverdächtige hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise richten Sie bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634 0 oder per E-Mail an

hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.