| 12.57 Uhr

Zoo
Hallo, ich bin Toni Erdmann

Noch wohnt "Toni Erdmann" allein in seinem Gehege
Noch wohnt "Toni Erdmann" allein in seinem Gehege FOTO: Zellen
Krefeld. Seit zehn Tagen lebt Erdmännchen Toni im Krefelder Zoo. Am Donnerstag bezog er sein neues Domizil, wo er nun auf die beiden Weibchen wartet, die am Freitag im Tierpark Suhl (Thüringen) abgeholt werden.
 
Von Jörg Zellen

Sein Name ist Erdmann, Toni Erdmann. Der Sechsjährige ist "Chef" der neusten Krefelder Zoo-Attraktion. Gut zwei Wochen vor der offiziellen Eröffnung der Erdmännchen-Anlage bezog Toni am Donnerstag sein neues Domizil. Und dabei präsentierte er sich von seiner besten Seite.

"Er ist unglaublich neugierig und sehr aufgeweckt", freute sich Tierpflegerin Yvonne Wich, die das Mangusten-Männchen in den vergangenen zehn Tagen in einem Hinterraum des Ponystalls betreute.

Dass Toni, der seinen Namen von Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen erhielt, an diesem Tag unter Beobachtung steht, von Kameras gefilmt und fotografiert wird, macht ihm augenscheinlich nichts aus. Im Gegenteil: Er scheint das Blitzlichtgewitter fast schon zu genießen.

 

Der mit Spannung erwartete Umzug in die neuen Räumlichkeiten verzögert sich dann aber doch ein wenig. Toni gelingt es immer wieder, Yvonne Wich und ihrem Kollegen Ronald Melcher zu entweichen, die ihn in die Transportbox setzen wollen. Dann ist es geschafft.

Letzte Arbeiten an der neuen Anlage

An der neuen, sehr weitläufigen Erdmännchen-Anlage stehen noch letzten Arbeiten an. Das Tierpfleger-Duo platziert Tonis Box im Inneren der Lodge. Es dauert nur einige Minuten, da lugt Toni vorsichtig hervor, erkundet einen Wimpernschlag später bereits die Umgebung und entdeckt recht schnell das "Schmusegitter".

"Wenn die Weibchen am Freitag eintreffen, werden wir sie zunächst im Nebenraum unterbringen. Die Tiere können sich dann durch das Gitter beschnuppern", erläutert Yvonne Wich.

In der kommenden Woche werden sich die drei Mangusten richtig kennenlernen. Toni hat dann die Qual der Wahl. Er muss sich für ein Hauptweibchen entscheiden. Die beiden werden eine neue Erdmännchen-Familie gründen.

Öffentlich zu sehen sind die Erdmännchen in ihrer eigens errichteten "Lodge" dann ab dem 18. Mai.