| 11.16 Uhr

City-Seelsorge in der Fastenzeit
Gespräche mit Tiefgang

City-Seelsorge in der Fastenzeit: Gespräche mit Tiefgang
Im Labyrinth: Ulrich Hagens (l.) und Bernd Kaesmacher laden zu Gesprächen mit Tiefgang ein. FOTO: Müller
Krefeld . In der Fastenzeit, die bis Ostern dauert, geht es heutzutage nicht mehr darum, sich das Essen abzuziehen. Vielmehr geht es darum, sein Verhältnis zu Gott und dem eigenen Leben neu zu ordnen. Von Ernst Müller


Um diesen Gedanken symbolisch erfahrbar werden zu lassen, haben Ulrich Hagens und Bernd Kaesmacher von der katholischen City-Seelsorge ein Labyrinth aus Steinen aufgebaut.

Es steht in der Dionysius-Kirche im Herzen der Stadt. "Worauf gehe ich in meinem Leben zu, was ist meine Mitte", nennt Hagens Möglichkeiten der Auseinandersetzung.

Um aber auch Gespräche mit Gleichgesinnten zu ermöglichen, richtet die City-Seelsorge an jedem letzten Donnerstag im Monat um 19 Uhr eine spirituelle Abendfeier unter dem Titel "Blaue Stunde"ein. In der ersten Abendfeier am kommenden Donnerstag, 22. Februar, steht das Labyrinth im Mittelpunkt.


Bernd Kaesmacher kennt das Gesprächsbedürfnis vieler Menschen über die letzten Dinge des Lebens. Der Gemeindereferent bietet einen Stammtisch eigens für Männer in der Gaststätte Wienges an der Neusser Straße an. Dort kommen Männer am 12. März, 9. April und 14. Mai um 19 Uhr zusammen, um sich über geistliche Fragen auszutauschen.

Männer, die gern Gespräch mit Sport verbinden, sind im April zum Lauftreff im Stadtwald eingeladen. Treffpunkt: an der Houben Kampfbahn, Appellweg. Termine: 4., 11., 18., 25. April. Beginn: 18.30 Uhr.

Infos: Tel.: 02151/ 60 21 79; www.cityseelsorge-krefeld.de