| 14.33 Uhr

Krefeld
Fliegerbombe am Grünen Dyk erfolgreich entschärft

Fliegerbombe am Grünen Dyk entschärft
Fliegerbombe am Grünen Dyk entschärft FOTO: Samla
Krefeld. Am Grünen Dyk, nahe der Humboldtstraße, ist am Dienstagabend Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. 1000 Anwohner wurden evakuiert. Von Jan Popp-Sewing

Nachdem gegen 20 Uhr der komplette Gefahrenbereich geräumt war, konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst mit der Entschärfung beginnen.

Erschwert wurde die Arbeit der Feuerwerker, da der Zünder des 250 Kilogramm schweren Sprengkörpers deutlich erkennbare Beschädigungen aufwies.

Um 20.53 Uhr meldete der Entschärfer dann, dass der Zünder der Bombe nun erfolgreich entfernt ist und keinerlei Gefahr mehr von der Bombe ausgehen kann.

Nachdem der Zünder der Bombe entfernt war, wurde er sicherheitshalber kontrolliert noch vor Ort gesprengt. Die Bewohner konnten inzwischen wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die entschärfte Bombe wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst abtransportiert.

Der Fundort lag in einem Wohngebiet. Der Grüne Dyk war ab der Blumenthalstraße und bis zum Breiten Dyk gesperrt.

Insgesamt waren 4500 Anwohner von der Evakuierung und den Sperrungen betroffen. Rund 1000 müssen ihre Wohnungen verlassen.

Nach aktueller Anweisung der Landesregierung sollen Fliegerbomben möglichst umgehend entschärft werden.