| 15.51 Uhr

Die Veranstaltungen der Prinzengarde
Der Fahrplan des närrischen Zuges

Die Veranstaltungen der Prinzengarde: Der Fahrplan des närrischen Zuges
Freuen sich auf die Session: Rainer Küsters (sitzend), Präsident der Prinzengarde der Stadt Krefeld und des Comitees Carneval Crefeld; Rosenmontagszugleiter Albert Höntges (hinten); Prinzengarde-Sprecher Peter Kostyrok (l.) und Prinzengarde-Geschäftsführer Christian Cosman (r.). FOTO: Müller
Krefeld. Das neue Jahr startet - die jecke Session auch. Die Prinzengarde der Stadt Krefeld wartet mit Highlights auf und verrät einen prominenten Preisträger. Von Ernst Müller

"Der Närrische Ehrenbürger 2015 wird Gregor Kathstede", verkündet Prinzengarde-Präsident Rainer Küsters. Und dies nicht nur aus Tradition; nicht nur, weil auch den Vorgängern im Amt des Oberbürgermeisters die Ehre zuteil wurde. Nein, Kathstede hat sich weitere Verdienste erworben.

Küsters: "Er hat sich maßgeblich für den Erhalt des Rosenmontagszuges eingesetzt." Dies vergisst das jecke Volk dem scheidenden Stadtoberhaupt nicht.

Der Rosenmontagszug wird also am 16. Februar 2015 ziehen, trotz aller Haushaltslöcher ganz "normal". Nicht normal ist allerdings der Zugweg, wie Zugleiter Albert Höntges bekannt gibt.

Wegen der Baustellen der Innenstadt und der nördlichen Heimstatt des Prinzenpaares zieht der jecke Bandwurm über die Geldernsche Straße zum Moritzplatz und über Girmesgath, Hülser Straße und Friedrichstraße, bevor er sich an der St. Anton-Straße auflöst.

Zuvor ist er über Ostwall und Südwall, Breite- und Marktstraße zur Drießendorfer Straße gezogen. Start ist wie immer um 12.11 Uhr auf dem Sprödentalplatz. Das Motto dieses Jahr: "All´onger een kapp". Eine Anspielung auf die Fusion von AKK und FK zum neuen Comitee Crefelder Carneval CCC. Aber auch Hinweis auf die alle sozialen Milieus umfassende Klammer des Karnevals, wie CCC-Präsident Rainer Küsters betont.

Bis zum Rosenmontag hat die Prinzengarde noch viel vor:

Am Freitag, 9. Januar, steigt um 19 Uhr im Casino der SWK der stimmungsvolle Regimentsappell der Prinzengarde. Unter Begleitung zweier Musikkapellen ziehen die Grün-Weißen um 20 Uhr im Fackelzug zur Frontabnahme durch den Oberbürgermeister vors SWK-Hauptgebäude. Gut 300 geladene Gäste werden dazu erwartet. Höhepunkt des Abends ist die Ernennung von SWK-Vorstandsmitglied Kerstin Abraham zur neuen Ehrenmajorin.

Am 31. Januar schwärmt die Reiterschwadron um 10.30 Uhr vom Nordbahnhof zum traditionellen Stadtritt aus. Nach mehreren Stationen erreicht sie den Dachsbau an der Hubertusstraße, wo eine zünftige Erbsensuppe auf die Reiter wartet.

Ihren Herrenabend veranstaltet die Prinzengarde am 5. Februar im Krefelder Hof. Die begehrten Karten zum Preis vom 49 Euro gibt es beim Geschäftsführer Christian Cosman unter E-mail: christian@cosman.de

Die hochkarätigste Veranstaltung ist bekanntermaßen die Verleihung des Närrischen Steckenpferdes im Seidenweberhaus am 7. Februar. Festredner ist WDR-Intendant Tom Burow. Der Preisträger ist 2015 Willibert Pauls, der "Bergische Jung".

Übrigens: Im Jahr 2016 wird das Steckenpferd bereits am 6. Januar verliehen. Grund ist die kurze Karnevalssession.

 

Weitere närrische Highlights
Die Inthronisierung des neuen Prinzenpaares erfolgt am 9. Januar um 11.11 Uhr im RatWeitere haus; die Proklamation durch den CCC ist für den 16. Januar um 20 Uhr im Krefelder Hof vorgesehen. Dazu sind noch Restkarten (25 Euro) erhältlich unter E-mail: christian@cosman.de

Eine Karnevalsmesse wird am 8. Februar in der Kirche St. Liebfrauen um 11.30 Uhr abgehalten. Sie ist öffentlich.

Eine Karnevalsparty steigt am 13. Februar im Zeughaus. Karten: 9,99 Euro.

Mit dem großen Zapfenstreich um 20 Uhr im Zeughaus beendet die Prinzengarde am 17. Februar die Session.



(City Anzeigenblatt Krefeld II)