| 15.37 Uhr

Schulsanierungen und Erweiterungen
Bauarbeiten für 62,4 Millionen Euro geplant

Schulsanierungen und Erweiterungen: Bauarbeiten für 62,4 Millionen Euro geplant
An der Grundschule Buscher Holzweg in Traar wurden nach den Sommerferien 2017 die Flachdächer neu gedeckt. FOTO: Stadt Krefeld
Krefeld. Auf Krefelds Schule rollt das größte Sanierungs- und Umbauprogramm der Nachkriegszeit zu. Projekte für 62,4 Millionen Euro sollen 2018 angestoßen werden. Mittlerweile hat die Stadt Schwierigkeiten, Firmen für die Vielzahl der Aufträge zu finden. Von Jan Popp-Sewing

Die Fördertöpfe von Bund und Land sind prall gefüllt. Nun geht es darum, die Millionen für die Schulen zielgenau abzurufen und die millionenschweren Eigenmittel der Stadt sinnvoll einzusetzen. Eine Mammutaufgabe für die städtischen Planer.  

"Die Weichen sind gestellt. Wir haben jetzt die Chance, den instandhaltungsstau enorm abzubauen und zusätzliche Raumbedarfe zu schaffen", sagt Rachid Jaghou. Leiter der Fachbereichs Zentrales Gebäudemanagement. Das Ziel: "Eine positive Lernatmosphäre für die Krefelder Schüler zu schaffen". 

4,5 Millionen sollen in diesem Jahr für 86 Sanierungsprojekte ausgegeben werden. Schwerpunkte sind WC- und Klassenraumsanierungen. Die Arbeiter rücken in 28 Grundschulen, 23 weiterführenden Schulen, vier Berufskollegs und fünf Förderschulen an.

47 der Projekte gehen auf ausdrückliche Wünsche der Schulleitungen zurück. Weitere 6,4 Millionen kosten Sanierungen, die bereits 2017 begonnen wurden.

Über Projekte für 62,4 Millionen Euro, die in diesem Jahr angestoßen werden sollen, entscheidet am 28. Februar der Rats-Unterausschuss Schulbau. Im Mai soll der Ausschuss dann eine Übersicht über die für 2019-2021 anvisierten Maßnahmen bekommen. Insgesamt geht es um ein Volumen von rund 100 Millionen Euro.

Beispiel Gesamtschule Uerdingen, Standort Lübecker Straße: Hier haben die Sanierung der Turnhalle und die energetische Sanierung der Außenhülle begonnen (beides kostet jeweils 1,1 Millionen Euro).

Bis August 2020 soll das von der Gesamtschule genutzte Gebäude der ehemaligen Ter-Meer-Realschule für 12,5 Millionen Euro umgebaut werden.

In die Erweiterung und Modernisierung der Gesamtschule Oppum sollen bis Oktober 2021 17,5 Millionen Euro fließen. Für die Erweiterung der Oberstufe der Robert-Jungk-Gesamtschule in Hüls sind bis Dezember 6,9 Mio Euro vorgesehen. Im April soll der Planerwettbewerb beginnen.

Bereits im April sollen Mensa und neuer Mehrzweckraum der Bismarckschule fertig werden (zwei Millionen Euro).

Ein weiterer Punkt ist die schnellere Internetanbindung der Krefelder Schulen und der Einsatz von z.B. Tablets und internetfähigen Tafeln im Unterricht. Ein Modellprojekt soll im Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Fischeln beginnen.