| 12.20 Uhr

Schläuche über Fahrbahn gespannt
"Autofalle" auf dem Marienplatz

Schläuche über Fahrbahn gespannt: "Autofalle" auf dem Marienplatz
FOTO: Polizei
Krefelder. Unbekannte haben Autofahrern Montagabend in Fischeln eine Falle gestellt. Sie spannten Schläuche quer über die Fahrbahn am Marienplatz. Eine Frau fuhr in die Konstruktion. Ihr Wagen wurde leicht beschädigt. 

Es handelte sich um mehrere miteinander verknotete Schläuche von Shisha-Pfeifen. In der Dunkelheit war das Hindernis nur schwer zu erkennen.

Gegen 18:30 Uhr war eine Krefelderin mit ihrem Mercedes ML am Marienplatz unterwegs. Im Bereich eines Fußweges bemerkte sie die Konstruktion, die an zwei Schildern über die Straße gespannt war. Trotz Vollbremsung geriet die 38-Jährige mit ihrem Auto dagegen. Dabei wurde ihr Wagen leicht beschädigt. Im Anschluss rief sie die Polizei.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich bei der Konstruktion um mehrere miteinander verknotete Schläuche von Shisha-Pfeifen handelte. Sie waren in etwa 90 Zentimeter Höhe über die Fahrbahn gespannt.

Zu Karneval kommt es immer wieder zum Versuch von vorwiegend Jugendlichen, Autofahrer durch Hindernisse zur Zahlung von Geld für die Weiterfahrt zu nötigen ("Narrenzoll").

Hindernisse auf den Straßen sind jedoch kein Spaß: Nun ermittelt die Polizei Krefeld wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.