| 09.20 Uhr

Wochenende
Alkohol und Drogen sorgen für Polizeieinsätze

Wochenende: Alkohol und Drogen sorgen für Polizeieinsätze
FOTO: Symbolfoto pixabay
Krefeld. Alkohol und Drogen sorgten am Wochenende für mehrere Einsätze der Polizei, weil Autofahrer den Straßenverkehr gefährdeten.

 

Am Samstag, 04.45 Uhr, wurde auf der St.-Anton-Straße ein 28-jähriger BMW Fahrer angehalten, da er zuvor beim Abbiegen den Fahrrichtungsanzeiger nicht genutzt hatte und in einem ungewöhnlich großen Bogen vom Dampfmühlenweg in die Rheinstraße eingebogen war.

Bei der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach der Blutprobenentnahme durfte er die Wache wieder verlassen. Gegen ihn und den Halter des Kraftfahrzeuges wurden Anzeigen gefertigt.

Gestern, 05.30 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem 25-jährigen Peugeot Fahrer vorangegangener Drogenkonsum festgestellt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Bereits am Freitag Freitag geriet um 16.50 Uhr ein unter Alkoholeinwirkung stehender, 32-jähriger Mercedes-Fahrer ohne Fremdeinwirkung auf eine Grünfläche, touchierte dort ein Verkehrszeichen, durchbrach danach im Einmündungsbereich der St.-Huberter Landstraße einen Zaun und kam in einem Gebüsch zum Stillstand. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und dem Fahrer auf der Wache eine Blutprobe entnommen.