| 14.32 Uhr

Ach, übrigens...
Sportlich läuft es richtig rund

Ach, übrigens...: Sportlich läuft es richtig rund
FOTO: Samla
Ist Krefeld eine Sportstadt? Angesichts der Vielzahl maroder Spielstätten, Hallen und Trainingsplätze ist man geneigt, dies zu verneinen. Seitens der Verwaltung wurde in den letzten Jahrzehnten schlichtweg zu wenig für den hiesigen Sport, die Vereine und deren Athleten getan. Dies ist mehr als bedauerlich.  Von Jörg Zellen

 

Trotz allem läuft es in Krefeld derzeit sportlich richtig rund. Unser fußballerisches Aushängeschild, der KFC, eilt auch in Liga drei von Sieg zu Sieg, hat sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Die Handballer der HSG erkämpften sich am Wochenende die Tabellenführung, die Tenniscracks des HTC Blau-Weiß spielten im Sommer eine nahezu perfekte Saison, die auf Tabellenplatz vier endete.

Schließlich macht uns das Sorgenkind der vergangenen drei Jahre wieder richtig viel Freude. Unsere Pinguine scheinen den lange herbeigesehnten Umbruch endlich geschafft zu haben. Die Punkteausbeute nach acht Spieltagen kann sich sehen lassen. Der jüngste Derbysieg gegen den Erzrivalen DEG lässt das Krefelder Eishockeyherz höher schlagen. Weiter so, KEV.

Ach, übrigens: Sowohl unsere Kicker in Blau-Rot, als auch die Tenniscracks, Handballer und Pinguine hätten angesichts ihrer Leistungen mehr Zuschauer verdient. Sportstadt Krefeld? Auf geht's Fans, ab in die Stadien und Hallen!