| 09.39 Uhr

Ach, übrigens...
Krefeld braucht Zukunftslösung

Ach, übrigens...: Krefeld braucht Zukunftslösung
FOTO: Stadt Krefeld
  Von Jörg Zellen

 

Krefelds Sportstättenproblem setzt sich fort. Nach der Grotenburg und der Werner Rittberger-Halle ist nun auch das Bockumer Badezentrum gesperrt. Die Vergangenheit holt die Verwaltung jetzt ein.

Nicht erst in den Zeiten des Nothaushalts wurde eine zeitgemäße und teilweise dringend erforderliche Sanierung bzw. Instandhaltung von -zig Hallen und Stadien versäumt. Auf eine angespannte Finanzsituation zu verweisen, ist schlichtweg zu einfach.

Die Folgen dieser wenig vorausschauenden Politik trägt der Krefelder Sport, der sich irgendwie arrangieren muss. Der KFC bestreitet seine Heimspiele in Duisburg - alles andere als optimal. Die Eissport-Vereine kämpfen um jede freie Trainingszeit, beweisen dabei glücklicherweise große Solidarität. Nun müssen also die Schwimmer schauen, wo sie bleiben. Sportstadt Krefeld? Na ja.

Ach, übrigens: Der neue Sportdezernent Markus Schön kündigte an, eine "knallharte Bestandsaufnahme" durchführen zu lassen. Dies sei auch ein Zeichen für eine "neue Politik in Krefeld". "In vielen Bereichen ist zu lange nichts passiert." Recht hat er. Leider!